Applikationsvirtualisierung

a a a

Nicht immer ist der Zugriff per Remotedesktop sinnvoll oder erwünscht. Externe Mitarbeiter oder Mitarbeiter, die zeitweise Tätigkeiten übernehmen, benötigen ein spezielles Programm. Stellen Sie nur so viele Ressourcen zur Verfügung wie benötigt!

Bei dieser Art der Virtualisierung wird eine bestimmte Applikation so zur Verfügung gestellt, dass auf dem Desktop des Benutzers keine Applikation installiert werden muss. Im Gegensatz zur Desktopvirtualisierung benötigt diese Art der Virtualisierung weniger an Leitungskapazität.

Die Applikation befindet sich in einer geschlossenen Umgebung. Sie kann nicht mit bestehenden Applikationen kollidieren. Daraus ergibt sich, dass der Zugriff aus dem externen Netzwerk auf die Applikation nur über den Netzwerkeingang der zentralen IT-Versorgung laufen kann.