Einzelsysteme und Virtualisierung

a a a

Wir bieten Ihnen Storageserver mit dem Betriebssytem Linux. Mit Hilfe des Programms Samba kann der Storageserver komplett in einer Windows Active Directory Umgebung eingebettet werden. Reine Network File Systeme der Version 4 mit Kerberos Sicherung sind bei Happyware ebenfalls erhältlich.

Bei unseren Storageservern können die Datenplatten direkt oder über das iSCSI Protokoll mittels TCP/IP oder InfiniBand angesprochen werden. Ihr Vorteil, Sie können jederzeit Ihr System um zahlreiche Storagemodule erweitern.

Mit dem Windows Storage Server (WSS2008) wird Microsoft der steigenden Nachfrage nach Datenspeicher, die als Network Attached Storage (NAS) funktionieren, gerecht.

Der WSS2008 stellt seine Daten um bis zu 8% schneller zur Verfügung als der Windows Server 2008. Dies gilt nicht nur für Windows bezogene Freigaben, sondern auch für das integrierte Network File System (NFS).

Happyware konfiguriert Ihr System so, dass Sie die bestmögliche Performance bekommen bei größtmöglicher Sicherheit.