Home
NVMe SSDs – Maximieren Sie die Effizienz Ihres Rechenzentrums Reviewed by Happyware Staff on . [image src="https://www.happyware.com/blog/wp-content/uploads/2019/02/Intel_Optane_SSDs.png" width="600" lightbox="no" align="left"]   Datentransferraten v [image src="https://www.happyware.com/blog/wp-content/uploads/2019/02/Intel_Optane_SSDs.png" width="600" lightbox="no" align="left"]   Datentransferraten v Rating: 0
Du bist hier: Home » Datacenter & Cloud » NVMe SSDs – Maximieren Sie die Effizienz Ihres Rechenzentrums

NVMe SSDs – Maximieren Sie die Effizienz Ihres Rechenzentrums

NVMe SSDs – Maximieren Sie die Effizienz Ihres Rechenzentrums

 

Datentransferraten von bis zu 4000 MB/s und Latenzzeiten von gerade einmal 20µs – diese atemberaubenden Werte, die für herkömmliche SATA SSDs unerreichbar sind, sind mit der neuesten NVMe Technologie für SSDs kein Problem. Die Non-Volatile Memory Express (NVMe) Technologie ist der Serial AT Attachment (SATA) Schnittstelle in allen Belangen überlegen und bestimmt die Zukunft von SSDs.

NVMe SSDs – Maximieren Sie die Effizienz Ihres Rechenzentrums

Ersetzen Sie Ihre alten SATA SSDs durch leistungsstarke NVMe SSDs von Intel und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • Gesteigerte Leistung
  • Erhöhte Effizienz
  • Geringerer Platzbedarf
  • Verringerte IT-Kosten

Starten Sie mit der NVMe Technologie und HAPPYWARE in die Zukunft. Bei uns erfahren Sie alles, was Sie zu den neuen NVMe SSDs von Intel wissen müssen.

HAPPYWARE informiert: Grundlagenwissen zum Thema NVMe SSD

Die Umstellung von HDD (Hard Disk Drive) auf die heute geläufige SSD (Solid State Drive), war ein großer Fortschritt und sorgte für einen spürbaren Geschwindigkeits-Boost. Jedoch werden die Möglichkeiten moderner SSDs auch heute noch in vielen Fällen nicht komplett ausgereizt.

  • Das Problem: Das SCSI Protokoll beschränkt die Performance der SSD.
  • Die Lösung: Die Non-Volatile Memory Express Technologie (NVMe).

Intel ist der populärste Hersteller von NVMe SSDs und bietet eine große Bandbreite an SSDs mit NVMe Software-Schnittstelle. So zum Beispiel die neueste Intel Optane SSD DC Series, die das volle Potential von SSDs ausschöpfen. Mit den herausragenden Leistungseigenschaften der Intel Optane SSDs lassen sich völlig neue Möglichkeiten der Datenverarbeitung realisieren.

Was ist NVMe Technologie?

NVMe (Non-Volatile Memory Express) ist eine auf SSDs optimierte Software-Schnittstelle, die diese über PCI Express (PCIe) verbindet. Das neuartige Datenübertragungs-Protokoll ermöglicht deutlich höhere Geschwindigkeiten von SSDs, da sowohl die Latenz als auch der Overhead verringert werden. Zudem wird das Protokoll von ca. 400 (SCSI) auf nur noch 13 Kommandos verschlankt. Dabei überzeugt die NVMe Technologie vor allem im Bereich Multithreading: Dank dem PCIe Bus verfügt NVMe über beeindruckende 64.000 Warteschlangen mit jeweils bis zu 64.000 Befehlen.

Kurz gesagt: Die SSDs bleiben die gleichen, die NVMe Technologie sorgt allerdings für eine deutlich effizientere Nutzung derselben.

Was ist eine NVMe SSD?

Herkömmliche SSDs verfügen über einen SATA-Anschluss und übertragen die Daten über eine AHCI (Advanced Host Controller Interface) Schnittstelle. Der SATA-Anschluss ermöglicht allerdings nur eine maximale Datentransferrate von 600 MB/s. Moderne NVMe SSDs erreichen hingegen Geschwindigkeiten von bis zu 4000 MB/s – also mehr als das 6-fache. Das lässt sich auf das neue Datenübertragungs-Protokoll zurückführen, welches das herkömmliche AHCI ersetzt. Mit NVMe ist es so möglich, eine Vielzahl hochperformanter Storages auf kleinstem Raum zu vereinen.

Was sind die Vorteile einer NVMe SSD?

Moderne NVMe SSDs sind den herkömmlichen SATA SSDs nicht nur in Puncto Datentransferrate, sondern auch in vielen weiteren Bereichen deutlich überlegen:

  • Performance: Eine hohe Bandbreite, schnelles Lesen und Schreiben sowie ein hoher IOPS Wert (Input/Output Operations per Second) zählen zu den großen Vorteilen einer NVMe SSD und sorgen für eine ausgezeichnete Performance.
  • Geringe Latenz: Eine NVMe SSD überzeugt mit sehr geringen Verzögerungen, die im Mikrosekunden Bereich liegen. Im Vergleich zu einer SATA SSD (37µs) wird die Latenz mit NVMe (20µs) fast halbiert.
  • Geringer Energiebedarf: Wenngleich der Energiebedarf einer NVMe SSD auf dem Papier höher ist, erweist sich dies im realen Use Case als Trugschluss, denn dort überzeugt die NVMe mit rund 70% Energieersparnis gegenüber einer SATA.
  • Hot-swap fähig: Dank U.2-Interface ist auch bei den NVMe SSDs ein Hotswapping möglich.
  • Kapazitäten: NVMe SSDs ermöglichen ein breites Spektrum an Kapazitäten mit voller Geschwindigkeit. Dieses reicht von 100 GB bis zu 7,68 TB.

Die konkreten Vorteile einer NVMe SSD in der Zusammenfassung:

  • Große Datenmengen werden schneller übertragen
  • Verbesserte Ladezeiten bei Programmen
  • Das System reagiert schneller
  • Windows bootet schneller

 Wer braucht Server mit NVMe SSDs?

Aufgrund der enormen Leistungsfähigkeit bei zugleich extrem niedriger Speicherlatenz, sind NVMe SSDs insbesondere in folgenden Umgebungen gefragt:

  • High Performance Computing (HPC)
  • 3D Model und Grafik Design Workstations
  • SQL Datenbanken
  • Virtualisierung
  • Enterprise Umgebungen
  • Öl und Gas
  • Luftfahrt und Automobil Industrie

Sie sind sich unsicher, ob die NVMe Technologie für Ihr Unternehmen geeignet beziehungsweise sinnvoll ist? Dann kontaktieren Sie unsere freundlichen Supportmitarbeiter. Diese helfen Ihnen gern weiter und beantworten all Ihre Fragen zum Thema NVMe.

 

Server Konfigurationsbeispiele mit Intel NVMe SSDs

Standard-Server haben neuerdings auch Hybrid-Backplanes, die folgendes ermöglichen:

  • 2-4 NVMe U.2 Drive Möglichkeiten (zusätzlich zu den üblichen 3,5“ bzw. 2,5“ HotSwap Einschüben)
  • All-NVMe Systeme verfügen unter anderem über folgende Produktspezifikationen:Bis zu 40x U.2 NVMe Drives, welche über einen PCIe Switch an die CPU angebunden sind

So nutzen zum Beispiel die Intel SSD DC P Series und Intel Optane SSD DC Series die NVMe Technologie. Für produktspezifische Fragen stehen Ihnen unsere kompetenten Vertriebsmitarbeiter gerne zur Verfügung.

Intel Optane NVMe SSD – Mit Solid State Laufwerken von Intel in die Zukunft

Höher, schneller, weiter: Mit der revolutionären Intel Optane Technik, die Datenspeicherengpässe beseitigt, setzt Intel im SSD Bereich neue Maßstäbe. Die Intel Optane Solid State Laufwerke überzeugen unter anderem mit diesen Vorteilen:

  • Kostengünstige Bereitstellung großer Datenmengen
  • Beschleunigung von Anwendungen
  • Verringerung von Latenzen
  • Senkung von Betriebskosten

Die neue Intel Optane Technologie entfesselt das gesamte Potential einer SSD und ist in folgenden Kapazitäten erhältlich:

  • 375 GB
  • 200 GB
  • 100 GB

Intel Virtual RAID on CPU (Intel VROC)

Mit VROC liefert Intel eine Hybrid-RAID-Lösung, speziell für NVMe SSDs, für die keine zusätzliche Hardware benötigt wird. Das vereinfacht den Gebrauch und spart Kosten.

Was ist ein NVMe RAID?

Ein NVMe RAID (redundant array of independent disks) ist ein Verbund mehrerer NVMe SSDs, die mit NVMe Controllern einen schnellen und ausfallsicheren Speicherverbund bilden.

Die Vorteile von Intel VROC

  • überzeugende RAID-Performance
  • Maximale Ausschöpfung des Potentials von NVMe Laufwerken
  • Bootbares RAID
  • Weniger Hardware-Warteschlangen Kein RAID-Host-Bus-Adapter (HBA) notwendig

NVMe SSDs – Maximieren Sie die Effizienz Ihres Rechenzentrums

Sie wünschen weiterführende Informationen zur neuesten Intel Optane Technologie oder haben Fragen zu Intel Virtual RAID on CPU? Unsere fachkundigen Vertriebsmitarbeiter stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sie erreichen uns sowohl per Mail als auch telefonisch unter 04105 / 770 000. Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterhelfen zu können.

Über den Autor

Happyware Staff

Haben Sie Fragen zu diesem Artikel? Nehmen Sie gerne Kontakt auf. Telefon: +49 4105 77 000 10 - E-Mail: sales@happyware.com

Anzahl der Artikel : 16

Schreibe einen neuen Kommentar

Scrolle zum Anfang