Home
AMD EPYC Server – leistungsstarke Systeme, die Kosten senken Reviewed by Happyware Staff on . [image src="https://www.happyware.com/blog/wp-content/uploads/2018/04/AMD_EPYC_Server_Header_blog.png" width="600" height="300" lightbox="no" align="left"] Basi [image src="https://www.happyware.com/blog/wp-content/uploads/2018/04/AMD_EPYC_Server_Header_blog.png" width="600" height="300" lightbox="no" align="left"] Basi Rating: 0
Du bist hier: Home » Consumer Electronics » AMD EPYC Server – leistungsstarke Systeme, die Kosten senken

AMD EPYC Server – leistungsstarke Systeme, die Kosten senken

AMD EPYC Server – leistungsstarke Systeme, die Kosten senken

Basierend auf der neuen AMD Zen Architektur bieten AMD EPYC Server eine leistungsstarke Plattform mit umfangreicher Ausstattung mit bis zu 32 Kernen und 2 TB Speicher auf 1 Sockel-Systemen. Bei maximal 128 Threads beziehungsweise 64 Kernen und maximal 4 TB Arbeitsspeicher im 2 Sockel-Betrieb stellen EPYC Systeme die Leistung mehrerer Systeme in einem einzelnen kompakten System in 1U- oder 2U-Bauweise zur Verfügung.

Sie möchten Ihren Serverpark und Ihr Storage-System auf den modernsten Stand der Technik bringen, eine Vielzahl an Applikationen und Virtualisierungslösungen betreiben oder Betriebskosten Ihres Rechenzentrums senken? Gerne bieten wir Ihnen hierzu maßgeschneiderten Support.

Bei gleicher beziehungsweise deutlich höherer Leistung sind AMD EPYC Server gegenüber bisherigen Intel Xeon basierten Lösungen deutlich günstiger in der Anschaffung und im laufenden Betrieb. Optimierungen in der Performance und der Parallelbetrieb einer Vielzahl von Anwendungen und Virtualisierungen auf einem einzelnen physischen Server-System reduzieren die notwendigen Investitionen in Hardware und Kosten für die Stromaufnahme Ihres Serverparks oder Einzelsystems.

Ideal für Virtualisierung und Cloud-Anwendungen

Bis zu 64 logische Threads aus 32 realen Kernen und eine größtmögliche Boost-Frequenz von 3,2 GHz bieten ausreichend Spielraum für den Betrieb umfangreicher Virtualisierungen mit Zuteilung ausreichender Ressourcen für einzelne VM-Instanzen. Unabhängig davon, ob Sie auf HyperV, VMware oder Xenserver setzen, die AMD EPYC Server-Plattform bietet die notwendigen Ressourcen für den Parallelbetrieb verschiedener Kundeninstanzen auf einem einzelnen physischen Server. Hiermit erfolgt eine Konsolidierung einer Mehrzahl von bis dato genutzten 4 oder 8 Kern-Systemen und damit einhergehend eine Ressourcen- und Kostenersparnis.

Effizient und skalierbar

Hocheffiziente AMD EPYC Systeme mit einer Klassifizierung von maximal 180 W TDP ermöglichen einen sparsamen Serverbetrieb bei gleichzeitig hoher Leistung und geringerem Anschaffungspreis. Die Verfügbarkeit von EPY-Prozessoren mit Ausstattungen von 8 bis 32 Kernen und 120 W bis 180 W TDP lassen eine sehr variable Konfiguration und Ausstattung passend zum gewünschten Einsatzbereich zu.

Etablierte Hersteller aus dem Serversegment wie zum Beispiel Dell, HP Enterprise oder Supermicro setzen auf AMD EPYC CPUs für die Ausstattung flacher 1U- und 2U-Server sowie von Hochleistungssystemen im 4U-Format für kritische Anwendungen mit hoher Auslastung und hohem Ressourcenbedarf.
I/O Performance: Viel Brandbreite für schnellen Speicher

Mit bis zu 128 PCIe Lanes lässt die EPYC-Architektur den Parallelbetrieb von 32 NVMe oder SATA basierten Laufwerken als Obergrenze zu. Dies verschafft einen hohen Vorteil gegenüber Intel basierten Skylake-Systemen mit maximal 48 Lanes und stellt eine hohe I/O Power zur Verfügung.

Zusätzliche Speicher-Arrays sind mit der Anbindung von bis zu 32 schnellen NVMe und SATA Laufwerken obsolet und sparen Ihrem Rechenzentrum wertvollen Platz, zusätzlichen Energieaufwand und damit auch bares Geld.

Sicherheit und Schutz Ihrer Anwendungen

Die so genannte Root-of-Trust-Technologie schützt die Daten und Anwendungen Ihrer Kunden und verringert potenzielle Angriffsflächen. Der Ausführung und Installation von Rootkits und Malware wird bereits vor dem Laden des Betriebssystems die Grundlage entzogen.

Zusätzlich verschlüsselt die AMD-Secure-Run-Technologie den Hauptspeicher vollständig. Darüber hinaus schirmt die AMD-SEV-Technologie einzelne virtuelle Instanzen ab. Damit sind sensible Daten im Speicher des Servers selbst vor administrativem Zugriff geschützt.

Eine sichere Migration von VMs zwischen Cloud-Servern wird durch die Secure-Move-Technologie sichergestellt, indem SEV einen sicheren Kanal zwischen EPYC Systemen aufbaut, um Speicher Schlüssel auszutauschen und die sichere Ausführung von Snapshots auf Gast-Systemen zu gewährleisten.

Individuelle AMD EPYC Server zum Bestpreis

Alternativ zum direkten Kauf von EPYC-Systemen bieten wir attraktive Konditionen zum Anmieten EPYC basierter Systeme. So können Sie auch flexibel ohne hohe Anschaffungskosten die Vorteile und die hohen Leistung der EPYC Prozessoren für Ihre Anwendungen einsetzen.

Fragen Sie einfach unseren Support nach einem individuellem Server-Angebot, Ihrer Wunschkonfiguration und Laufzeit Ihres EPYC-Wunschsystems. Wir schnüren das für Sie optimale und für Ihre Applikationen passende Angebot, um Ihren sofortigen Einstieg in moderne Lösungen mit VM, Docker und maschinellem Lernen zu ermöglichen.

 

Wir beraten Sie gerne individuell und klären sämtliche Fragen unter der Telefonnummer +49 4105/770000.

Über den Autor

Happyware Staff

Haben Sie Fragen zu diesem Artikel? Nehmen Sie gerne Kontakt auf. Telefon: +49 4105 77 000 10 - E-Mail: sales@happyware.com

Anzahl der Artikel : 15

Schreibe einen neuen Kommentar

Scrolle zum Anfang